Vergangenes Wochenende stand in Essen der Karstadt-Marathon an. Da wir ja im Trainingsprozess auf den Laufmarathon in Köln sind, war hier „nur“ skaten angesagt.

Interessanterweise war die Strecke sehr hügelig. Diese blöden Autobahnbrücken und dann noch so viele.

Wir hatten Glück, nachdem es sich am Samstag schön abgeregnet hatte, verlief der Sonntag ohne neuen Regen. Die Straßen waren auch relativ schnell abgetrocknet.

Sehr schön war die Stimmung. Da ich wieder einmal relativ entspannt die Strecke durchgerollt bin, konnte ich die Stimmung in den einzelnen Ortsteilen und Örtchen richtig genießen. Aufgrund der Superidee, den Namen auf die Startnummer zu schreiben bekam ich sogar persönliche Anfeuerungen. Genial.

Zielzeit war 2h und irgendwas um 40 min. Nicht der Hit aber dafür ohne Probleme und nennenswerte Stürze. Eine kleine Unachtsamkeit meinerseits bleibt hier mal unerwähnt.

Also alles in allem ein gelungenes WE. Dank an dieser Stelle an Jens, dass er bzw. sein Vater uns die Übernachtung ermöglicht haben.

P1030927.gif