Neun Wochen Feinschliff auf den New York-Marathon liegen jetzt hinter mir.

Zwei kleine Einheiten stehen noch aus, werde diese am Sonntag und Montag durchführen. Ist zwar nicht im Sinne des Erfinders, aber ich bin jetzt froh das die Vorbereitung dem Ende zu geht.

Nach dem ich in der erste Woche doch mit Problemen am Bewegungsapparat pausieren musste, hatte ich 35Kilometer von meinem Wochenpensum verloren. Nach etwa der Hälfte der Trainings hatte ich die 35Kilometer wieder aufgeholt.

Im Oktober habe ich die 300 Trainings-Kilometer Marke im Monat das erste mal überschritten.

Insgesamt war die Vorbereitung schon sehr intensiv sowohl zeitlich als auch Gelenke, Muskulatur, Sehnen haben unter der Belastung hin- und wieder mal gelitten.

Denke aber trotzdem ganz gut trainiert zu haben und fliege mit einem guten Gefühl über den großen Teich. Mal schauen wie ich mit dem Verlauf der Strecke so klar kommen werde.