Start war um 09.00Uhr in der Schloßstraße in Steglitz, 2mal musste der Rundkurs über die 21,1km absolviert werden.

Habe erst vor 2Wochen wieder angefangen mit dem Lauftraining, daher waren meine Erwartungen auch nicht sehr hoch und ich wollte die Distanz in einem Schnitt von 5:20min/km absolvieren.

Das Wetter stellte sich kurz vor Start auf Regen ein und änderte sich auch während der gesamten Veranstaltung nicht.

2 nach 9 erfolgte der Startschuss und es ging die Schloßstraße herunter, welche ein wenig zu eng war, aber Straßenlaternen und Bäume waren rechts und links der Strecke ordentlich aufgestellt :o.

Nach etwa 500m ging es dann rechts in die Grunewaldstraße ein wenig Bergauf aber über die gesamte breite der Straße so das sich das Läuferfeld gut verteilen konnte.

War anfangs bei einem Schnitt von 5:03min/km, ein wenig zu schnell aber fühlte sich gut an und blieb dabei.

Hatte mich hinter zwei Damen eingeordnet die einen guten Rhytmus liefen.

Allerdings ging mir drei mal mein linker Schnürsenkel auf und ich hatte immer wieder zu tun Anschluss an die beiden zu halten.

Unterwegs passierte ich AchimAchilles welcher es vorzog am Rande, mit eigenem Shirt, zu laufen.

Bei 7,5km schloss ich wieder zu den beiden Damen auf und machte mich mit einer aus dem Staub, sie zog das Tempo ein wenig an und wir liefen die nächsten 2,5km nebenher. Machte richtig Spaß obwohl ich wusste das mir das Tempo wesentlich zu schnell war.

Nach 10,5km war sie dann im Ziel und ich musste noch eine Runde herum.

Versuchte mich immer wieder an anderen Läufern zu orientieren aber keiner hatte den gleichen Laufstil wie ich über eine längere Distanz.

Nach 14km fühlte ich mich noch immer gut und ich schaltete noch einen Gang höher.

Hat riesig Spaß gemacht und wunderte mich schon ein wenig über mein Tempo, muss wohl an dem Toastbrot mit Nutella gelegen haben, sollte ich mir vielleicht mal merken :o.

Nach 17,5km legte ich noch einmal einen drauf und es machte zu meiner Bewunderung noch immer Spaß.

Nach km 19 lief ich dann auf der Felge, aber die letzten 2km wollte ich auch noch überstehen und blieb meinem Schnitt treu.

Im Ziel blieb die Uhr bei 01:45:46h stehen, fand ich ganz gut.

Anschließend noch schnell durch die Verpflegungszone ein paar Riegel gegriffen und so ein labbriges alkoholfreies Bier getankt und dann ab nach Hause.

Am Dienstag beginnt nun die Vorbereitung auf New York, bin mal gespannt wie das Training so verlaufen wird.

Bisher lief es in diesem Jahr nicht besonders gut.

Ciao bis demnächst mal wieder auf diesen Seiten Je.